Home Verkehr Ryanair dominiert Europas Luftverkehr

Die irische Billig-Airline Ryanair dominiert Europas Luftverkehr und läuft der etablierten Konkurrenz in den Absatzzahlen von Flugtickets den Rang ab. Während die großen Airlines Lufthansa, Air France-KLM und British Airways dank interner Arbeitskämpfe mit dem Schicksal hadern, gibt es bei Ryanair derzeit nur lachende Gesichter. Grund dafür ist, dass Michael O’Leary, Macher und CEO des irischen Low Cost Carriers, seine Prognose für das laufende Jahr um satte 20 Prozent anhebt. Vor allem die starke Nachfrage nach preiswerten Flugtickets im Winter sorgt für Optimismus bei Ryanair.

Laut der irischen Airline stiegen mehr als 2 Millionen zusätzliche Gäste im vergangenen Winter in eine der Rynair Maschinen. Warum sich immer mehr Kunden für die irische Airline entscheiden, liegt vor allem an den neuen Geschäftskonzepten. So werden immer mehr Geschäftsreisende mit speziellen Angeboten gelockt. Doch der Hauptgrund dürfte laut Ryanair-Chef Michael O’Leary folgender sein: „Wir verbessern den Service bei weiterhin niedrigen Preisen. So einfach ist das.”

Rynair bietet seinen Kunden nun unter anderem eine weitaus schnellere Abfertigung bei den Flughafenkontrollen und es besteht die Möglichkeit, Flugbuchungen mit American-Express-Kreditkarte zu zahlen. Die Gewinnprognosen nach Steuern werden von der Airline ebenfalls kräftig nach oben korrigiert. Hatte die schon jetzt größte europäische Fluggesellschaft bis März 2015 einen Nachsteuergewinn von 620 bis 650 Millionen Euro im Auge, so peilt das Unternehmen jetzt zwischen 750 und 770 Millionen Euro an. Im Gesamtgeschäftsjahr 2015 dürften etwa 89 Millionen Passagiere die Dienste von Ryanair genutzt haben.