Home Verkehr Eurostar mit neuen Verbindungen nach Frankreich

Ab dem Mai 2015 bringt der Hochgeschwindigkeitszug Eurostar Fahrgäste mit neuen Verbindungen von der englischen Touristenmetropole London nach Frankreich. Direkt vom Bahnhof St Pancras International in der englischen Hauptstadt an der Themse startet der Highspeed Zug nach Lyon, Avignon und Marseille. Für alle englischen Besucher besteht mit der Aufnahme der neuen Streckenverbindungen die Möglichkeit, in Windeseile von der englischen City in kürzester Zeit die natürlichen und kulturellen Schönheiten Frankreichs zu besuchen.

Von der Londoner Stadtmitte oder von Ashford fährt der Eurostar die französische Gastronomiemetropole Lyon an der Rhone an. In knapp viereinhalb Stunden ist der Gast vor Ort. Eineinhalb Stunden mehr dauert die Fahrt von London aus an die französische Riviera nach Marseille. Vorbei geht es dabei an den Lavendelfeldern in der Provence. Mit Anfahrt, Einchecken, Sicherheitskontrollen, Auschecken, Gepäckaufnahme und der Fahrt in die City bei einem Flug wird die Reisezeit um einiges überschritten.

Nick Mercer, Führungskraft bei Eurostar, sagt dazu: “Wir freuen uns darüber, unsere ersten Eurostar Gäste nach Lyon in den Süden Frankreichs schicken zu können. Dank der hohen Vorverkaufszahlen, die das Projekt verzeichnen kann, schauen wir positiv in die Zukunft. Unser neuer Service bringt die Kultur und Gastronomie in den französischen Regionen näher an England.” Die Gäste können bis zu 30 Minuten vor der Abfahrt unter dem englischen Kanal durch in den Eurostar einsteigen.

Bildquelle: © Timothy E Baldwin – Flickr.com