Home Verkehr Condor erweitert Flugangebot für die Karibik

Fans der Firma Condor können sich freuen, denn ab dem Winter 2015/16 steht ihnen ein neues Reiseziel zur Verfügung: Die Karibik. Damit baut das Unternehmen seine Lateinamerika-Flüge aus und versucht so, mit seinem Konkurrenten Eurowings die Stirn zu bieten.

Mehr Langstreckenflüge für Urlaubswillige: Neben dem Flug von Frankfurt nach Havanna wird es nun einen weiteren Flug geben. So wird dieser am Donnerstag angeboten, sodass vier Mal in der Woche verreist werden kann. Wer lieber nach Punta Cana (PUJ), welches sich in der Dominikanischen Republik befindet, reisen möchte, der kann das ab dem Winter 2015/16 drei Mal in der Woche tun. Die Flüge starten ab München (MUC) an den Montagen, Mittwochen und Samstagen. Damit baut sich Condor immer weiter aus, denn schon Ende November 2014 wurde das Angebot um verschiedene Ferienflüge aufgestockt: Ab Frankfurt kam Rio de Janeiro (GIG) in Brasilien hinzu und ab Frankfurt und München waren es Mauritius (MRU), Varadero (VRA) auf Kuba und Cancun (CUN) in Mexiko.

Condor verstärkt damit seinen Ruf, der größte Anbieter für Karibik-Flüge zu bleiben. Derzeit steht das Unternehmen vor Air Berlin. Das wird unter anderem auch dadurch erreicht, dass mit anderen Airlines kooperiert wird, sodass Umsteigeflüge angeboten werden, die zum gewünschten Urlaubsziel fliegen. Einfach wird es allerdings nicht, diesen Platz zu behalten, denn Eurowings ist eine starke Konkurrenz. Eurowings will den Billigflug auf der Langstrecke testen und sich fest in Europa etablieren. Was das dann in Zukunft sowohl für Condor als auch die anderen Anbieter bedeutet, wird sich noch zeigen müssen.