Home Verkehr Airberlin mit weiterer Verbindung von Berlin nach Graz

Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark ist nach Wien und Linz die drittgrößte Stadt Österreichs und touristisch von großer Bedeutung. Die heutige Universitätsstadt war im Jahr 2003 Kulturhauptstadt Europas und zieht jährlich Tausende Gäste aus aller Welt an. Die große Nachfrage nach Flügen in die österreichische Metropole sorgt nun für eine Erhöhung der Flugfrequenzen zwischen Berlin und Graz. Ab dem 13. April startet Airberlin eine zweite Flugverbindung zwischen der deutschen Hauptstadt und Graz.

Bisher fand auf dieser Strecke ein Flug täglich statt. Ab Mitte April wird es von Montag bis Freitag jeweils einen zweiten Flug von Berlin nach Graz und zurück geben. Götz Ahmelmann, Chief Commercial Officer von Air Berlin, sagt dazu, dass die Fluglinie mit der Entwicklung der Verbindungen zwischen Berlin und Graz äußerst zufrieden sei und daher die Frequenz der Nachfrage entsprechend erhöht werde. Diese Verbindung bietet auch eine optimale Anschlussmöglichkeit nach Abu Dhabi, Warschau oder Kaliningrad. Air Berlin wird in Zukunft auch Warschau und Danzig von der deutschen Hauptstadt aus öfter anfliegen. Neue Verbindungen wird es zwischen Berlin und Prag sowie Berlin und Billund geben.

Neben der erhöhten Frequenz nach Graz lässt Air Berlin auch den Direktflug von Berlin in die österreichische Stahlmetropole Linz wieder aufleben. Der Spardruck sorgte Ende 2012 für die Einstellung dieser Verbindung. Die Rentabilität war aufgrund der geringen Nachfrage nicht mehr gegeben. Ab April soll an sechs Tagen pro Woche eine Tagesrandverbindung zwischen Linz und Berlin kommen. Genaue Details dazu folgen noch. Der oberösterreichische Landeshauptmann Josef Pühringer appellierte bereits jetzt an Privat- und Geschäftsreisende, diese wiedergewonnene Verbindung intensiv zu nützen. Der Linzer Flughafen solle auf keinen Fall zu einem Charterflughafen werden.

Bildquelle: © sloppyperfectionist – Flickr.com