Home Reiseziele Streik betrifft Italienurlauber

Ein groß angelegter landesweiter Streik betrifft viele Italien Urlauber am 12. Dezember. Davon betroffen ist nahezu das gesamte öffentliche Transportwesen in Italien. Nicht nur Flüge werden ausfallen, sondern auch bei den Zügen, sowie im nationalen und internationalen Schiffsverkehr wird es mit größter Wahrscheinlichkeit zu starken Unregelmäßigkeiten kommen. Nicht betroffen vom Streik sind Selbstanreisende, die mit dem Auto über die Alpen nach Italien kommen. Diese müssen sich dafür auf ein erhöhtes Verkehrsaufkommen einstellen.

Hintergrund für den Streik sind die Forderungen der italienischen Gewerkschaften nach besseren Konditionen. Zu ganz bestimmten Urzeiten sind von den verschiedenen italienischen Transportunternehmen die Streiks angesetzt. Während der Großteil des Flugverkehrs von 10.00 bis 18.00 Uhr betroffen ist, streiken laut den italienischen Medien die Mitarbeiter der Airline Alitalia zwischen 12 und 16 Uhr. Wie das nationale Verkehrsministerium mitteilt, wird am gleichen Tag aller Voraussicht nach der Zugverkehr zwischen 9.00 und 17.00 Uhr zum Erliegen kommen.

Somit sieht sich Premierminister Matteo Renzi seit seinem Amtsantritt zum ersten Mal einem der in Italien nicht unüblichen Generalstreiks gegenübergestellt. Die beiden großen italienischen Gewerkschaftsverbände CGIL und UIL haben zu dem Streik aufgerufen. In allen italienischen Metropolen wird diese Arbeitskampfmaßnahme von organisierten Demonstrationen begleitet. Die Gründe für den Streik richten sich gegen die Lockerung des Kündigungsschutzes. Auch gibt es konkrete Forderungen nach höheren Gehältern, die nicht zuletzt aufgrund der angespannten wirtschaftlichen Situation Italiens zuletzt gekürzt wurden.

Bildquelle: © pkazmierczak – Fotolia.com