Home Reiseziele Schiffswechsel bei Royal Caribbean

Die Unternehmensleitung der Reederei Royal Caribbean International, die ihrerseits Teil des US-amerikanisch-norwegischen Unternehmens Royal Caribbean Cruises Ltd. ist, gab dieser Tage bekannt, dass eines ihrer einstigen Flaggschiffe, die Majesty of the Seas, in der übernächsten Saison nicht mehr unter ihrer Flagge laufen wird. Das 268 Meter lange Kreuzfahrtschiff, das einst mit ihren Schwestern aus der Sovereign-Schiffsklasse zu den größten und modernsten Cruisern der Welt gehörte, wird ab dem Jahr 2016 für das spanische Schwesterunternehmen Pullmantur seine Dienste versehen.

Schon 2012 wurde das Schwesterschiff Monarch of the Seas an das Pullmantur Unternehmen weitergegeben. Nach dem neusten Stand der Dinge sticht die Majesty of the Seas am 29. April 2016 zu ihrer letzten Kreuzfahrt für Royal Caribbean in See. Nach dem Törn wird das Schiff komplett im Trockendock überholt. Das Schiff wird während seiner Auszeit den modernsten Errungenschaften in der Branche angepasst. Derzeit bietet die Majesty of the Seas etwa 2.350 Passagieren in verschiedenen Klassen Platz an Bord.

Das Haupteinsatzgebiet des 74.077 BRZ-Schiffes ist die Karibik. In Kurztrips, die 3 bis 5 Tage dauern, läuft das Boot derzeit regelmäßig von Miami aus auch die Bahamas an. Das spanische Unternehmen Pullmantour erweitert sein Passagierkontingent mit dem Zuwachs um 20 Prozent. Vor allem in der südamerikanischen Region soll das modernisierte Kreuzfahrtschiff zum Einsatz kommen. Der Schiffswechsel bei Royal Caribbean kommt nicht überraschend, da Royal Caribbean bereits seit längerer Zeit Umstrukturierungen angekündigt hat.