Home Reiseziele Reisen für Veganer – geh doch, wo der Pfeffer wächst!

Nein, wir möchten hier nicht herumstänkern, sondern auf Reisen für Veganer hinweisen, die Du möglicherweise selbst vorher noch gar nicht auf dem Plan hattest. Die Sprache ist hier von Indonesien, dem Heimatland des Pfeffers.

Schon allein, weil es auf Bali und auch sonst in Indonesien viel Bananenpancakes, frische Fruchtsäfte, Nasi Goreng und Mie Goreng gibt, sind Reisen fürVeganer hier problemlos möglich: fast überall findest Du leckere Gerichte und auch sind die Indonesier ein unglaublich nettes und hilfsbereites Volk. Ein Gericht daher vegan zu verändern, ist in den meisten Restaurants kein Problem. In den hiesigen Warungs kannst Du Dir Deine persönliche Mischung meist eh selbst zusammen stellen – und Tofu findest Du fast überall mit im Angebot. Allerdings solltest Du darauf achten, dass die Soßen in Indonesien oft höllisch scharf sind…

Indonesien ist in Punkto Reisen für Veganer schon durch seine Gerichte ein absoluter Pluspunkt: Unbedingt dort essen solltest Du Tempe Goreng, das ist fritiertes Sojabohnentofu. Mit Kepap Manis hast Du eine süße dunkle Sojasoße dazu, kannst aber genauso gut auf Chilisoße zurück greifen.
Gado-Gado macht es Dir von Vornherein einfach, denn es heißt einfach „Durcheinander“. Du stellst Dir die Zutaten frei aus den angebotenen zusammen. Dazu eine der leckeren Soßen und Reis – mjam!

Direkt empfehlenswert (auf Bali) sind die Restaurants in Ubud namens „Alchemy“ und „The Elephant“. Hier bekommst Du sogar leckere grüne Smoothies. Kokosnüsse, Kakaobohnen, Reisfelder und Litchis werden Deinen Weg begleiten, abgesehen von traumhaft schönen Stränden, direkt wie im Paradies. Viele der kleineren Inseln werden nur mit Handkarren oder Pferdefuhrwerken befahren, so dass Du in nahezu völliger Ruhe den Ozean genießen kannst.
Mit etwas Glück wirst Du neben tollen Schnorchel-Touren auch Schildkröten und allerlei anderes Getier beobachten können, daher sollte eine gute Kamera nicht in Deinem Gepäck fehlen.

Augen auf auch bei der Flugbuchung: In vielen Airlines hat man sich bereits auf Reisen für Veganer eingestellt. Dort bekommst Du mittlerweile auch vegetarische oder vegane Bordgerichte, wie zum Beispiel bei Air Berlin, Britisch Airways und Lufthansa, bei denen das vegane Menü schon im Flugpreis eingeschlossen ist. Andere Airlines wie Easyjet und Tuifly hingegen servieren diese gegen Aufpreis. Bei Condor muss definitiv vorher vorbestellt werden, in der Regel 24 Stunden vor Abflug. Reisen für Veganer werden also mehr und mehr ein Thema, sowohl für Reiseveranstalter selbst, als auch die damit verbundenen Airlines und auch die Bahn.