Home Reiseziele Kroatien-Urlaub als Alternative zur Türkei

Der Kroatien-Urlaub erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit und wird inzwischen überaus gerne als Alternative zu Reisepaketen für die Türkei gebucht. Als Gründe dafür gelten vor allem die geringeren Reisekosten sowie gute Pauschalangebote der Reiseveranstalter und der Euro als akzeptiertes Zahlungsmittel. Aktuell wird in Kroatien allerdings noch mit Kuna bezahlt. Vor allem die Halbinsel Istrien ist bei Urlaubsgästen des kleinen Landes sehr beliebt, wie eine kürzlich durchgeführte Umfrage des ADAC ergab.

Der Trend weg vom Türkei-Urlaub hin zum Reiseziel Kroatien ist nicht nur bei deutschen, sondern auch bei österreichischen Touristen zu erkennen. Kroatien steht an zweiter Stelle der beliebtesten Reiseziele der Österreicher. Aufgrund der geografischen Nähe entscheiden sich viele Einwohner der Alpenrepublik für Kroatien. Die bezaubernde Natur für erholsame Ferien, über 1.244 Inseln für Badefreunde und günstige Urlaubskosten sind drei Argumente, die für das osteuropäische Land sprechen. Zudem gelten Autoreisen von Österreich nach Kroatien aufgrund der geografischen Nähe als gute Alternative zum klassischen Pauschalurlaub.

Ein weiterer Grund, der für Kroatien als Alternative zur Türkei spricht, bezieht sich auf die derzeitige Euro-Schwäche. Reisende müssen aktuell mit einem Preisaufschlag von etwa 20 Prozent rechnen, wenn sie sich für die Türkei entscheiden. Für den Preisanstieg sorgen die Schwäche des Euro, die Stärke der Lira sowie die türkische Inflation, die 2014 bei etwa 8 Prozent lag. Wer lediglich eine kleine Reisekasse zur Verfügung hat, sollte sich insbesondere in diesen Tagen vorab über die Lebenshaltungskosten und das aktuelle Währungsniveau informieren.

Bildquelle: © Alessandro Caproni – Flickr.com