Home Reiseziele Ägypten will mit neuer Kampagne mehr Touristen anlocken

Ägypten ist dank seiner Vielfalt und der relativ raschen Anreise ein beliebtes Urlaubsziel. Das Rote Meer ist ein Paradies für Taucher. Die Urlaubsorte Sharm El-Scheich und Hurghada sind für Sonnenanbeter und Wassersportler bestens geeignet und die zahlreichen Kulturgüter des nordafrikanischen Landes laden zum Sightseeing ein. Dennoch stagnieren die Besucherzahlen in den letzten Jahren. Das ägyptische Ministerium hat sich daher zu einer umfassenden Werbekampagne entschlossen, um wieder mehr auf die Vorzüge Ägyptens aufmerksam zu machen.

Budget von 66 Millionen US-Dollar

Tourismusminister Khaled Rami kündigte an: „Es wird Zeit, dass wir uns nach den Jahren des Stillstandes wieder der Welt zeigen.“ Im Oktober soll die geplante Kampagne starten. Ägypten hat dafür ein Budget von 66 Millionen US-Dollar für die nächsten drei Jahre veranschlagt. Verstärkt will das Land mit der Aktion 27 Quellmärkte erreichen. Ziel ist es, die Touristenzahlen wieder kontinuierlich zu steigern. Im Jahr 2020 will Ägypten rund 20 Millionen Besucher begrüßen. Damit wären Einnahmen in der Höhe von rund 26 Milliarden Euro verbunden.

Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle

Eine besondere Rolle für Ägypten spielen Deutschland, Österreich und die Schweiz. Für diese Märkte und Polen ist der einstige Chef des Fremdenverkehrsamts in Frankfurt, Tamer Marzouk verantwortlich. Alle vier Märkte entwickeln sich gut, so liegt Deutschland im Vergleich zum Vorjahr bei einem Plus von 20 Prozent. Österreich folgt mit einem Plus von 15 Prozent. In Ägypten zählt der Tourismus zu den wichtigsten Einnahmequellen. Die letzten Rekordzahlen stammen aus 2010. Damals konnten rund 14,5 Millionen internationale Besucher verzeichnet werden. Im Gegensatz dazu kamen im Jahr 2014 12,5 Millionen Touristen nach Ägypten.