Home Reisevertrieb Neuer Sitz von AIDA mit Gütesiegel ausgezeichnet

Mit Ihrem neuen Bürokomplex AIDA Home in Rostock trifft die deutsche Reederei AIDA den Nerv der Zeit, insbesondere in Bezug auf die zunehmende Umweltsensibilisierung in der Gesellschaft. Auch deshalb wurde der Neubau des Unternehmens in der norddeutschen Hansestadt mit dem silbernen Gütesiegel des DGNB ausgezeichnet – als erstes Bauprojekt überhaupt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Hinter dem Akronym DGNB steht die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen. Vor allem der Einsatz von nachhaltigen Baumaterialien, der Strom- und Energieeinsparungen von bis zu 60 Prozent ermöglicht, wird von der Gesellschaft beim neuen Komplex der AIDA gelobt.

Besonders lobende Worte findet die DGNB für die Energiegewinnung. Neben Geothermie kommen im neuen AIDA Home zum Kühlen und Heizen auch eine Kompressionskältemaschine und Fernwärme zum Einsatz. Ebenso begeistert der Standort mit einem innovativen Raumklimakonzept. Neben einer Hybridfassade, Quelllüftung, Heiz- und Kühlkegel beinhaltet dieses Konzept auch die Installation einer thermischen Bauteilaktivierung. Das absolute Highlight des neuen Mitarbeiterstandortes stellt jedoch das sich im Eingangsbereich befindliche Theatrium dar, das zukünftig u. a. als Kommunikationszentrum dienen wird.

[adrotate banner=“35″]

Der neue Sitz der AIDA direkt am Hafen von Rostock wird der neue Arbeitsplatz von 400 Mitarbeitern. Insgesamt sind bei der Reederei etwa 7.000 Menschen angestellt, sodass nur etwas mehr als 5 Prozent der Gesamtbelegschaft den neuen Komplex beziehen. AIDA plant trotz des neuen Standortes in Rostock eine Umstrukturierung seiner Zentrale, die sich zukünftig vermehrt auf die Metropole Hamburg konzentrieren soll. Das Unternehmen verspricht sich damit eine höhere Vertriebseffizienz, auch weil eine Vielzahl an Schiffen in der Stadt an der Elbe stationiert ist. Wie genau die Umstrukturierung aussieht, wie viele Arbeitsplätze in Rostock in Gefahr sind und ob Mitarbeiter nach Hamburg umziehen, wurde von AIDA bisher nicht bekannt gegeben.