Home Reisevertrieb Kreuzfahrten erleben bei deutschen Urlaubern einen Boom

Kreuzfahrten werden bei Deutschen immer beliebter. Der Boom ist so stark, dass Deutschland Großbritannien von erstem Platz des größten Cruising-Marktes Europas gestoßen hat. Es sind genau 1,8 Millionen deutsche Gäste, die 15,6 Millionen Übernachtungen getätigt haben, wie CLIA-Vorsitzender Michael Ungerer verkündet. CLIA ist der Dachverband der europäischen Kreuzfahrtindustrie. Der CLIA führte zusammen mit DRV, der Deutsche Reiseverband, eine Studie über die Buchungen von Kreuzfahrten auf dem europäischen Markt durch. Noch wurden die Gesamtergebnisse nicht veröffentlicht, allerdings kamen einige Informationen zur Studie schon vorab an die Oberfläche.

Vor allem im Jahr 2014 waren Kreuzfahrten bei Deutschen hoch im Kurs. Die Passagierzahlen sind im Vergleich zu 2013 um gute 5 Prozent gewachsen, was der Kreuzfahrt-Branche ein Plus von 2,7 Milliarden Euro bescherte. Im Laufe der letzten zehn Jahre ist das Passagieraufkommen von deutschen Gästen um das 3-fache gestiegen. Am liebsten Reisen die Deutschen in die Mittelmeer-Region. 80 Prozent der deutschen Kreuzfahrt-Gäste bleiben bei ihren Reisen in Europa. Exotische Reiseziele sind bei Kreuzfahrten für deutsche Urlauber eher die Ausnahme.

In Bezug auf die Reisepreise zeigt die Studie, dass die Preise für Cruising-Fahrten gefallen sind. Im Vergleich zum 2013 nahmen die Einnahmen für Kreuzfahrten um circa 5 Prozent ab. Jedoch gab es von einigen Reiseveranstaltern andere Aussagen bezüglich der Preise. Geschäftsführer von Phoenix-Reisen, Benjamin Krumpen, sieht sogar einen leichten Preisanstieg. Dabei konstatiert der CLIA, dass es sich bei den Aussagen der Studie um Durchschnittswerte handelt.

Bildquelle: © Roger – Flickr.com