Home Reisevertrieb Günstige Online-Tarife auf den Schiffen von Costa

In der heutigen modernen Zeit wollen viele Menschen rund um die Uhr die Möglichkeit haben auf das Internet zuzugreifen. Das ist oft auch im Urlaub wichtig. Social Media und E-Mail sorgen dafür, dass Reisende auf dem Laufenden bleiben und aktuelle Urlaubsfotos und Nachrichten können rasch und unkompliziert an die Verwandten und Bekannten in der Heimat übermittelt werden. Auf den Kreuzfahrtschiffen von Costa werden daher ab September neue, deutlich günstigere Internet-Tarife eingeführt.

Drei neue Tarife und eine Flatrate

Zukünftig sollen auf den Schiffen der Costa-Flotte drei unterschiedlich große Datenpakete zur Verfügung stehen. Daneben wird es eine spezielle „Social Media Flatrate“ geben. Die einmalige Aktivierungsgebühr wird abgeschafft. Bisher wurden die Tarife nach Minuten abgerechnet, was mit der Zeit teuer wurde. Die neuen Datenpakete werden nun ohne Zeitlimit angeboten. Es wird nur das tatsächlich verbrauchte Datenvolumen vom Guthaben abgezogen. Passagiere können aus „Internet M“ mit 250 MB für 25 Euro, „Internet L“ mit 500 MB für 39 Euro oder „Internet XL“ mit 3 GB für 99 Euro wählen. Laut Costa soll es jederzeit möglich sein in das nächste Paket zu wechseln, falls die gebuchte Datenmenge nicht ausreicht.

Günstiger Minutentarif

Die „Social Media Flatrate“ wird als 24-Stunden-Tarif um 4 Euro oder als Wochentarif um 19 Euro angeboten. Beide Tarife gelten für Facebook, den Facebook Messenger, Twitter, WhatsApp, iMessage, Threema, Snapchat, Google+, Instagram, Pinterest, Tumblr, Xing und LinkedIn. Nach wie vor soll es einen Minuten-Tarif geben, der jedoch günstiger als bisher angeboten sein wird. Er ist vor allem für diejenigen ideal, die nur kurz E-Mails oder andere Accounts checken möchten. Der neue Tarif heißt „Quick Check“ und kostet pro Minute 0,19 Euro. Die neuen Tarife werden ab 1. September 2015 auf der Costa Deliziosa verfügbar sein. Ende des Jahres soll die gesamte Costa-Flotte damit ausgestattet sein.