Home Reisevertrieb G Adventure mit weiteren Komfort-Trips

Das Reiseunternehmen G Adventures setzt neue Maßstäbe beim Reisen. In sieben verschiedenen Kategorien soll das optimale Reiseerlebnis aufgegliedert sein. Dazu gehören unter anderem Kontakt mit den Einheimischen, Meer, Komfort, Aktivität und einiges mehr. Laut Steve Lima, dem Marketing Direktor von G Adventures, sollen Reisen heute stärker auf den kulturellen Aspekt fokussiert sein, ohne den Komfort zu vernachlässigen. “Immer mehr Reisenden wird bewusst, dass das Reisen an sich mehr ist, als nur am Strand abhängen”, meint Lima.

Auch was das Umweltbewusstsein beim Reisen anbelangt, werden die Besucher immer sensibler. Daher werden auch gerne gemeinnützige Projekte bei den Reisezielen mit in das Angebot aufgenommen. Bei einem Trip nach Nepal, wird auch beim Projekt Sisterhood of Survivors Station gemacht. Dabei lernen die Gäste einheimische Kochkünste von Frauen kennen, die Menschenhändlern entkommen sind.

Alle Reiseangebote von G Adventures werden ganz gezielt hinsichtlich der Nachhaltigkeit und dem Kontakt mit der lokalen Bevölkerung zusammengestellt. Eine neue Tour des Anbieters führt die Gäste nach Kathmandu und Bhaktapur, wo sie auf eine uralte buddhistische Kultur treffen. Geschlafen wird in einem Guesthouse eines Tempels, dazu begeben sich die Besucher auf die Spuren von wilden Tigern im Chitwan National Park. Für etwas mehr als 1500 Euro kann der Trip bei G Adventures gebucht werden. Optionen führen nach Sri Lanka und nach Belize.