Home Reisevertrieb 300 weitere Reisebüros für QTA

Der Reiseverbund QTA lässt derzeit die Korken knallen, denn er kann sich über neue Kooperationen freuen. Für das nächste Geschäftsjahr werden 300 zusätzliche Büros zu dem Unternehmen gehören. Reiseland hat sich dazu entschieden, ein Teil der Allianz zu werden, was auch in der Übernahme von Otto Freizeit und Touristik GmbH liegt, welche letztes Jahr stattfand. Als Teil des Unternehmens aus Hamburg wurde es auch zu einem der RTK-Gruppe, auch wenn die Vertriebssteuerung und der Einkauf bisher noch durch die alte Zentrale geregelt wurden. Das gehört nun der Vergangenheit an, was aber nicht dazu führen würde, dass Reiseland seinen Standpunkt als eigenständiges Unternehmen verlieren wird. Dennoch müssen nun erst einmal die Details mit den Leistungsträgern, politischen Organisationen und Verbänden geklärt werden.

Der große Vorteil der QTA ist, dass sie über zahlreiche Schulungs- und Weiterbildungsprogramme verfügen, von denen sie natürlich profitieren können. Außerdem wird die Kooperation mit der Kette auch den Bekanntheitsstatus steigern, was zu weiteren Umsätzen führt. Ein voller Erfolg also.

QTA wurde im August 2002 gegründet und alliiert die Unternehmen Best-RMG, TUI TRAVELStar, rtk, Schmetterling und Neckermann Partner/Team. Mittlerweile, und vor allem durch den Zusammenschluss mit Reiseland, steigt das Volumen von 500 Millionen Euro auf fünf Milliarden Euro. Zu QTA gehören derzeit rund 8.000 Reisebüros, wovon in Deutschland 6.000 Vertriebsstellen existieren. Für alle Beteiligten wird dieser Zusammenschluss von Vorteil sein, so viel steht fest.