Home Mietwagen Silvercar verändert die Zukunft der Mietwagenbranche

Im Gegensatz zu vielen anderen Segmenten der Reisebranche fällt es dem Mietwagenmarkt schwer, neuen Unternehmen und Vermittlern einen einfachen Einstieg zu gewähren. Als 2013 Silvercar ins Leben gerufen wurde, kündigte das Start-up einige Neuerungen für den stagnierenden Rental Car Markt an, mit dem sich seither die gefestigten Wettbewerber auseinandersetzen müssen. Dabei revolutionierte der neue Wettbewerber bereits beim Launch mit seiner techfähigen Schnittstelle den Markt. Lange und zeitraubende Erfahrungen mit der Anmietung und Abgabe von Mietwagen können seit der Gründung von Silvercar mit einer entsprechenden Smartphone-App verhindert werden.

Bei der App von Silvercar handelt es sich um eine mobile Anwendung, die nicht nur aktuelle Kapazitäten an den Standorten des jungen Unternehmens anzeigt, sondern auch die Anzahl an Kunden, die gerade eine Mietwagenbuchung vor Ort durchführen. Silvercar hat seit seiner Gründung bereits einige Erfolge feiern können und dominiert heute den Mietwagenmarkt an einigen der verkehrsreichsten Flughäfen in den USA. Täglich gewinnt das Unternehmen dank seiner mit GPS und Wi-Fi ausgestatteten Autos zahlreiche Kunden dazu. Der Tagessatz für die Anmietung variiert zwischen 59 und 89 US-Dollar, je nach Destination und Nachfrage. Kraftstoff ist nicht im Preis inbegriffen.

Silvercar ist aktuell an neun internationalen Flughäfen der USA tätig, plant jedoch in Kürze eine Expansion. Zu den Standorten gehören die Airports Austin-Bergstrom International, Dallas Love Field und Dallas-Fort Worth sowie Denver, Fort Lauderdale-Hollywood, Los Angeles, Miami, Phoenix Sky Harbor und San Francisco. Vor allem den texanischen Markt deckt Silvercar flächenmäßig gut ab, auch weil das Unternehmen in Austin gegründet wurde und sich dort der Hauptsitz befindet.