Home Mietwagen Carsharing Boom in Deutschland geht immer weiter

Der Carsharing Boom in Deutschland nimmt nicht ab. Immer mehr Deutsche verzichten auf ein eigenes Auto und nutzen die Mitfahrzeuge von Carsharing-Anbietern. Da die Nachfrage steigt, eröffnen Carsharing-Unternehmen mehr Stationen in den Städten. Der Bundesverband Carsharing in Berlin veröffentlichte eine neue Statistik zum Carsharing-Verhalten der Deutschen: 2014 stieg die Zahl der Nutzer auf 1,04 Millionen an. Dabei sind es vor allem junge Leute, die Carsharing betreiben. In Großstädten ist es einfacher, ohne ein eigenes Auto auszukommen. Auch der Gedanke des Teilens animiert viele Leute in Deutschland, auf ein eigenes Auto zu verzichten und sich bei Bedarf einen Pkw auszuleihen.

Allerdings gibt es Unterschiede in Bezug auf das Carsharing-Verhalten in kleinen und großen Gemeinden. In großen Städten sind vor allem die Unternehmen beliebt, die stationsunabhängig arbeiten. Zwei Drittel der Nutzer in Deutschland sind bei den stationsunabhängigen Carsharing-Anbieter angemeldet. Kleine Städte und Gemeinden werden mehr von klassischen Carsharing-Anbietern aufgesucht, die ihre Fahrzeuge mit einer festen Abhol- und Abgabestation zur Verfügung stellen.

In deutschen Städten gibt es mittlerweile um die 490 Carsharing-Angebote. 2013 waren es etwa 380. Insgesamt können die Fahrer deutschlandweit um die 15.000 Fahrzeuge nutzen. Der Bundesverband für Carsharing sieht die Entwicklung sehr positiv. Allerdings betont der Verband auch, dass der Anstieg nicht so hoch war, wie im Jahr 2013. Des Weiteren sollte man sich bei den 1 Millionen Fahrern bewusst machen, dass auch mehrfache Anmeldungen bei verschiedenen mitgezählt wurden. Zudem gibt es immer noch weiße Flecken auf der Landkarte, in denen keine Angebote zu finden sind. Diese befinden sich vorwiegend in den ländlicheren Regionen.

Bildquelle: © Prayitno – Flickr.com