Home Gastgewerbe SunConnect Hotels erfreuen sich hoher Nachfrage

Neckermann Reisen und Thomas Cook, die gemiensam die SunConnect Hotels betreiben, haben die Zeichen der Zeit erkannt und das Freizeit- und Aktivitätsprogramm in den Anlagen auf die sich stetig verändernden Bedürfnisse angepasst. Noch mehr Fun, noch mehr Abwechslung und noch mehr Aktivitäten für die ganze Familie – so lautet das Prinzip der Ferienunterkünfte von SunConnect. Rund um die Uhr werden neue Aktionsprogramme gestartet, welche die Gäste nach Lust und Laune nutzen können. So finden etwa in regelmäßigen Abständen Mottopartys für die jüngere Generation statt. Dazu werden spannende Photowalks in der Dunkelheit angeboten oder Grillfeste zum Sonnenuntergang am Strand organisiert.

SunConnect war schon immer ein Versuchsfeld von Thomas Cook, um neue Konzepte auszuprobieren. Vor einem Jahr hat der Veranstalter das klassische „Sun & Beach“ Konzept mit der digitalen Technik WLAN verbunden und damit den Nerv der Zeit bei den Urlaubern getroffen. Den Machern bei Thomas Cook und Neckermann ist bewusst, dass speziell für die junge Generation ein besonderes Programm bereitgestellt werden muss. So können Jugendliche ab 16 Jahren an Bootcamps teilnehmen, die gleichzeitig als Kontakt- und Begegnungsplatz dienen. Für alle anderen Hotelgäste werden „ConnectDinner“ organisiert, die den gleichen Zweck verfolgen.

Professionelle Animateure sorgen in insgesamt 18 SunConnect Resorts, die in sieben Ländern zu finden sind, für Spaß, Freizeitvergnügen und Abwechslung. Die Programme in den Resorts sind exakt auf die verschiedenen Altersklassen abgestimmt. Die Resorts befinden sich u. a. an den Mittelmeerküsten von Tunesien, der Türkei, Fuerteventura und Ibiza. Für dieses Jahr rechnet die Branche damit, dass die Preise bei Neckermann Reisen und Thomas Cook, und somit auch bei SunConnect, stabil bleiben.

Bildquelle: © Thomas Cook – ThomasCook.com