Home Gastgewerbe Carlson Rezidor plant Frauenquote von 30 Prozent bis 2016

Die Carlson Rezidor Hotel Group beschäftigt mehr als 85.000 Mitarbeitern viele davon am Hauptsitz in Minneapolis in den USA sowie in Brüssel. Jetzt hat die Hotelgruppe ein ehrgeiziges Ziel. Die Carlson Rezidor Hotel Gruppe möchte bis 2016 einen Frauenanteil von 30 Prozent in Führungspositionen beschäftigen. Dieses ambitionierte und ehrgeizige Programm, das die Hotelgruppe gestartet hat, läuft unter dem Namen „Women in Leadership“.

Derzeit beschäftigt die Hotelgruppe rund 16 Prozent Frauen in führenden Managementpositionen in Europa, dem Nahen Osten und in Afrika. Dieser Anteil soll bis zum Ende des nächsten Jahres demnach fast verdoppelt werden. Um dieses Ziel verwirklichen zu können, werden in Zukunft individuelle Lebensumstände der Mitarbeiter bei der Karriereplanung berücksichtigt. Persönliche Stärken werden gefördert und behindernde Barrieren abgebaut. Mit diesem Programm soll beiden Geschlechtern die Möglichkeit gegeben werden, die eigene Karriere neben privaten Verpflichtungen voranzutreiben.

Das Programm folgt drei Prinzipien. Die Hotelgruppe fördert zum Ersten Teilzeitstellen und führt Einsatzregelungen ein. Individuelle Entwicklungspläne stellen den zweiten Punkt dar. Sie sollen helfen, Talente zu fördern und die Wünsche und Anforderungen der einzelnen Mitarbeiter in den Mittelpunkt zu stellen. Der dritte Punkt gilt einem flexiblen Mobilitätsansatz. Das Carlson Rezidor bietet diese Prinzipien, um individuelle Karriereplanungen zuzulassen. Umgesetzt werden die Punkte von den „Women in Leadership“ Champions, je einer weiblichen und männlichen Führungskraft von Carlson Rezidor pro Region.

Bildquelle: © Carlson Rezidor – Wilde.de