Home Freizeit Zwei neue Attraktionen auf Gran Canaria

Nach Teneriffa und Fuerteventura ist Gran Canaria die drittgrößte der Kanarischen Inseln. Mit endlosen Stränden und dem traumhaft blauen Atlantik ist der Süden der Insel ein Paradies für Strandurlauber. Der Norden dagegen ist fruchtbar und grün. Entzückende kleine Bergdörfer und mystische Lorbeerwälder verzaubern die Besucher. Für spektakuläre Attraktionen boten sich bisher Ausflüge in den Loro Park oder den Siam Park auf Teneriffa an. Doch jetzt bekommt auch Gran Canaria zwei ganz besondere Touristenmagneten.

Auf der Insel entsteht das zweitgrößte Aquarium der Welt

Im Mai wurde der Grundstein für das „Poema del Mar“ gelegt. „Meeresgedicht“ soll das zweitgrößte Aquarium der Welt heißen. Die Eröffnung ist für April bis Mai 2017 geplant. Es entsteht derzeit auf einer Fläche von 8.500 Quadratmetern, direkt im Hafen der Inselhauptstadt Las Palmas. Die neue Attraktion soll einen bisher nie gesehenen Einblick in das Leben von Meerestieren geben. Hunderte Fischarten und Meeresbewohner werden zu sehen sein. Auch Vögel, Reptilien und Amphibien wird das „Poema del Mar“ beherbergen. Ein künstlich angelegter Flusslauf mit Piranhas, sowie ein sechs Meter hohes, künstlich angelegtes tropisches Atoll werden zahlreiche Besucher anziehen.

Ein Wasserpark ähnlich wie jener auf Teneriffa

Auch Wasserratten werden in Zukunft auf Gran Canaria auf ihre Kosten kommen. Die Unternehmerfamilie Kiessling plant neben dem neuen Aquarium auch den Siam Park 2. Er soll in der Nähe von Playa del Inglés im Süden von Gran Canaria entstehen. Der Park wird, wie sein Vorbild der Siam Park auf Teneriffa, an das alte Königreich Thailands angelehnt sein. Christoph Kiessling betont allerdings, dass man keine Attraktionen wiederholen wolle. Der Siam Park 2 soll mit völlig neuen Themen überzeugen. Wenn Wasserpark und Aquarium fertiggestellt sind, soll es sowohl einen Shuttle als auch einen Kombi-Pass geben.