Home Freizeit Zauberhaftes England – Auf den Spuren von Harry Potter

Wer kennt ihn nicht, den Zauberlehrling Harry Potter? Harry, der im zarten Alter von elf Jahren endlich seiner schrecklichen Adoptivfamilie durch die Aufnahme in das Zauberei-Internat Hogwarts entfliehen kann, ist mindestens so bekannt wie Micky Maus. Während Walt Disney die clevere Comicfigur schuf, war die englische Schriftstellerin Joanne K. Rowling für die Kreation des listigen Harrys verantwortlich. In sieben Büchern erleben Harry und seine Fans rund um den Globus den Fight mit dem bösen Magier Lord Voldemort. Viele gefährliche Abenteuer begegnen Harry Potter im Laufe seines jungen Lebens. Doch seine engsten Freunde, die schlaue Mitschülerin Hermine Granger und der rothaarige Ron Weasley sowie Schuldirektor Albus Dumbledore helfen ihm in vielen Situationen, die sich an ganz verschiedenen Schauplätzen auf den Britischen Inseln abspielen, immer wieder aus der Patsche. Harry ist allerdings ein echtes Naturtalent in Sachen Zauberei, der sich immer wieder auch selbst in brenzligen Situationen zu helfen weiß. Selbst als Quidditch-Spieler macht er eine gute Figur.

Zauberhaftes England - Auf den Spuren von Harry Potter width=

Leavesden Film Studios mit dem „Arbeitszimmer“ von Professor Snape

Nun gibt es die Möglichkeit, dem Fantasy-Hit in der Realität auf die Spur zu kommen. Millionen Fans von Harry Potter haben bereits Rundreisen zu den bekanntesten Schauplätzen der Filme erlebt. Die Drehorte der Harry-Potter-Filme befinden sich allesamt in Großbritannien. In den Blockbustern selbst stehen sie oft nur Model für die in den Leavesden Film Studios produzierten Szenerien. Wer die Studios besuchen möchte, kann diese in rund 30 Autominuten von London aus erreichen. Die englische Kleinstadt Bracknell zum Beispiel stand in den Harry-Potter-Filmen Pate für das Haus der Dursleys. Dabei wurde nicht nur das Haus der Dursleys, sondern auch der dazugehörige Straßenzug in den Leavesden Film Studios nachgebaut.

Filmdrehorte der Harry Potter Filme in England

Insbesondere “Harry Potter und der Stein der Weisen”, der Harrys erstes Jahr als Zauberschüler beschreibt, spielt an unzähligen realen Orten in England. Erstmals erwähnt wird im gleichnamigen Buch auch der mittlerweile berühmteste Bahnsteig mit dem Namen 9¾. Dieser ist in Wirklichkeit ein Gleis auf dem Bahnhof King’s Cross in London. Den Eingang zum Gleis 9¾, der zwischen den Gleisen 9 und 10 des berühmten Londoner Bahnhofs liegt, ist nur für Zauberer sichtbar und zugänglich. Die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei, der Hauptschauplatz vieler Harry-Potter-Romane, ist dem Christ Church College, in dem die „University of Oxford“ in Oxford ihren Sitz hat, nachempfunden. In Hogwarts streiten die rivalisierenden Häuser Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin um die begehrten Bonuspunkt bei den Professoren, um am Ende des Schuljahres Ehre und Ruhm zu genießen. Die Große Halle, die Kammer des Schreckens und der Raum der Wünsche sind allesamt Hogwarts-Elemente, die in der Realität zum Christ Church College gehören. Ein weiterer Drehort in der Universität ist die architektonisch reizvolle Bodleian Library, in der zurzeit rund 9 Millionen verschiedene Medien gelagert sind. Die Bibliothek war einer der Drehorte in den ersten beiden Harry-Potter-Filmen. Ein wahres Besuchermagnet ist darüber hinaus der Leadenhall Market, im Herzen der Londoner City. Der überdachte Markt mit den engen Winkelgassen ist ebenfalls einer von vielen Schauplätzen im ersten Film der Harry-Potter-Saga.

zauberhaftes-england-auf-den-spuren-von-harry-potter-3

Der prachtvolle Leadenhall Market in London

Auch in der im romanischen Stil erbauten Durham Cathedral spielen einige Szenen von Harry Potter. Die originale Kathedrale beherbergt wichtige klerikale Kunstschätze, prachtvolle Altäre und eine große Orgel. Sie gehört heutzutage zum UNESCO-Weltkulturerbe und diente in den Filmen ebenfalls als Drehort von Hogwarts. Weit über 110 Jahre alt ist das Glenfinnan-Viadukt, das in eine landschaftlich reizvolle Umgebung eingebettet ist. Das romantisch wirkende Eisenbahnviadukt liegt in Wirklichkeit auf der Strecke der berühmten West Highland Line in Glenfinnan, im gebirgigen Teil von Schottland. Selbst das Reptilienhaus im Londoner Zoo ist Schauplatz einiger spannender Momente in den Harry-Potter-Movies, etwa im Rahmen eines Familienausfluges von Harry und seiner Adoptivfamilie. Ausflüge nach Lacock, in die Lacock Abbey, oder zum Goathland Bahnhof, der in den Filmen den beliebten Hogsmeade Bahnhof darstellt, runden die Schauplätze der beliebten Zauber-Saga ab.

Bildquelle 1: © Marco Becerra – Flickr.com
Bildquelle 2: © Karen Roe – Flickr.com
Bildquelle 3: © Aurelien Guichard – Flickr.com