Home Freizeit Vitamin D im Urlaub tanken

Endlich kann man das Bad in der Sonne wieder genießen. Dass dies nicht nur der Seele hilft, sondern auch dem Körper, dürfte mittlerweile jedem klar sein. schon lange schafft es der Körper nicht mehr das Vitamin D rein aus der Nahrung zu schöpfen, welches er zum Leben braucht. Daher benötigt er die Sonne, denn unter ihrem Einfluss kann das Vitamin D in der Haut gebildet werden.
Was liegt da näher, als den Urlaub so auszulegen, dass er nicht nur Spaß, sondern auch noch Gesundheit bringt. Viele buchen ihren Sommerurlaub so, dass sie in die Sonne fliegen. Dabei wissen Sie nicht immer, wie gut sie damit ihren Körper tun. Beliebte Reiseländer sind:

 

  • Italien
  • Spanien
  • Portugal
  • Kroatien
  • Balearen uvm.

Es muss jedoch klar sein, dass man hier, so gut die Sonne auch sein mag, durchaus einen Sonnenschutz in Form von Sonnencreme benötigt. In den Urlaubsländern herrscht oft ein ganz anderes Klima und die Sonne strahlt wesentlich stärker als bei uns.



Wozu brauchen wir Vitamin D

Die Profis von http://www.die-gesunde-wahrheit.de/  erklären uns, Vitamin-D kräftigt nicht nur die Zähne, sondern auch die Knochen. Somit wird ebenfalls das Risiko gesenkt, einem Herzinfarkt zu erleiden. Aber so einfach wie es klingt ist es gar nicht, so viel Vitamin D aufzubauen. Schließlich bekommen wir nur ein Fünftel der Menge aus der Nahrung, die unser Körper eigentlich benötigen würde. in der Nahrung wird Vitamin D meistens in Milchprodukten und Fisch gefunden. Noch vor gar nicht so langer Zeit, hat die Deutsche Gesellschaft, die für Ernährung zuständig ist, die Empfehlung der Zufuhr von Vitamin D auf circa 20 mg pro Tag angehoben. also steht eines fest, damit der eigene Körper genügend Vitamin D hat, braucht es die Sonne, um dieses Vitamin zu produzieren. Diese gibt es jedoch nicht immer in Deutschland. Wir sehen öfter den Regen, als einen schönen und ausgiebigen Sonnentag. Daher ist eine Reise in den Süden oftmals für viele die einzige Möglichkeit, um ihren eigenen Akku bzw. dann tatsächlich auch das Vitamin D aufzubauen.

Es braucht nicht unbedingt Urlaub

Natürlich braucht es nicht unbedingt Urlaub, um die eigenen Speicher mit Vitamin D zu füllen. Eigentlich reicht die Sonne aus, die dem Körper zwischen den Monaten März und Oktober zur Verfügung steht. Jeder Mensch ist anders und somit auch die Synthese, die im Körper stattfindet. Trotzdem kann man sich als Faustregel vielleicht merken. Dass man zwischen fünf und 25 Minuten am Tag ohne das Gesicht, Hände und wenigstens teilweise die Beine oder Arme zu bedecken in der Sonne sein sollte, damit sich genügend Vitamin D bilden kann. wer dazu noch in den Sommerurlaub fährt, der hat alles richtig gemacht. Hier muss man natürlich auch ganz klar sagen, dass die Sonne in ganz Deutschland verschieden scheint. Oftmals ist sie im Süden wesentlich häufiger zu sehen als im Norden. Beim Hausarzt kann eine Messung während des Bluttests durchgeführt werden. Dieser Wert gibt dann auf jedem Fall Aufschluss darüber, ob man mehr Vitamin D benötigt, oder nicht. Die meisten Hausärzte machen diesen Test jedoch bereits seit 1-2 Jahren direkt mit dem Checkup mit.


Antwort hinterlassen: