Home Freizeit Reisen in früheren Zeiten

In der Vergangenheit gab es kaum Menschen, die einen richtigen Urlaub machten. Eine Ausnahme stellten hier einige Herrscher da, welche sich zum Beispiel Erholung in einem Kurhaus gönnten. Für die meisten Menschen war das Reisen jedoch eine gefährliche und lästige Tätigkeit.

Zweck von Reisen

Reisen eines Volkes geschahen in der Vergangenheit hauptsächlich aus der Not heraus – bei einer Bedrohung durch Feinde oder bei der notwendigen Erschließung von neuen Gebieten. Aber auch Entdeckungsreisen in andere Länder gab es, zum Beispiel um andere Kulturen kennenzulernen. So erkundeten die Ägypter das Gebiet um den Euphrat. Im Mittelalter gingen viele Menschen für ihren Glauben auf eine Pilgerreise oder eine Wallfahrt. Ansonsten gab es noch Handelsreisende und Handwerker, die durch die Städte zogen. Später wurden Reisen hauptsächlich von Nationen gewagt, um neue Handelswege zu erschließen. So wurden unter anderem der Seeweg nach Indien oder der Kontinent Amerika entdeckt.

Gefahren

Anders als in unserer heutigen Zeit gingen lange Reisen – mit wenigen Ausnahmen – in unbekannte Gebiete, von denen man noch nichts wusste. Auf dem Weg lauerten viele Gefahren durch Unfälle, Krankheiten oder feindlich gesinnte Eingeborene. Aber auch Reisen zwischen Städten waren gefährlich, da Reisende oft überfallen wurden. Deshalb war es wichtig, nie alleine, sondern in Gruppen gemeinsam zu reisen. Eine große Gruppe konnte sich besser verteidigen, das Urlaubmachen alleine war kaum möglich. Seefahrer wurden auch häufig von Piraten bedroht.

Fortbewegung während einer Reise

Während der Urlaub mit dem Auto oder Flugzeug heute sehr schnell starten kann, war das Verreisen in der Vergangenheit ein sehr langsames Unterfangen. Die Menschen reisten hauptsächlich zu Fuß und brauchten viele Wochen, um an ihr Ziel zu gelangen. Das schnellste Fortbewegungsmittel war das Pferd, welches sich jedoch nur reiche Leute leisten konnten. Im späteren Mittelalter und in der Renaissance erfreuten sich Kutschen großer Beliebtheit, da sie den Transport von Gepäck ermöglichten und einen Schutz boten. Für die meisten Reisen wurde das Schiff genommen, welches schneller und sicherer war als die meisten anderen Fortbewegungsarten. Insgesamt lässt sich sagen, das Verreisen im Vergleich zu früher kein Vergnügen war. Dies hat sich jedoch geändert: Heute reisen die Menschen bequem und sicher zur Erholung und um fremde Kulturen oder Landschaften zu sehen.