Home Freizeit Ostseeinsel Fehmarn lockt mit sportlichen Events

Noch im vergangenen Jahr kam es auf der Ostseeinsel Fehmarn zu Konflikten zwischen Einwohnern, Besuchern und Behörden. Grund war die geplante Errichtung eines 15 Hektar großen Industrieareals, das eine weitere zusätzliche Belastung zur ebenfalls geplanten Tunnelbaustelle unter dem Belt für die fragile Umwelt der Insel bedeuten würde. Die Gemüter haben sich nach Massenprotesten wieder beruhigt, und die Insel wirbt inzwischen mit der Austragung von sportlichen Wettbewerben für die kommende Saison. So werden vom 3. bis zum 5. Juli 2015 die besten Kitesurfer Deutschlands auf Fehmarn zum Wettkampf antreten.

Nur etwa 13.000 Einwohner leben ständig auf der Insel, die nicht mehr als 185,45 km² groß ist. Laut offiziellen Statistiken sind 85 Prozent der lokalen Wertschöpfung im Tourismusbereich angesiedelt. Eine Großbaustelle und ein Industriebetrieb würden da nur stören. Ganz im Gegensatz zu den sportlichen Events, die eine lange Tradition auf Fehmarn haben. Am Südstrand der Insel werden im Sommer die Kitesurf Masters ausgetragen, die Tausende Besucher aus nah und fern anlocken. Die Masters sind Teil der offiziellen Meisterschaftsserie im Kitesurfen in Deutschland.

Matthias Regber, Geschäftsführer der Choppy Water GmbH, die für die Organisation der Wettkämpfe verantwortlich ist, sagte erst kürzlich: “Fehmarn ist der perfekte Tourstopp für die Kitesurf Masters. Es gibt nur wenige Orte in Deutschland, an denen man so viele Kiter finden kann. Für die Kitesurf Masters ist Fehmarn deshalb wie ein Heimspiel im Fußball.“ Das Sportevent ist ein Garant dafür, dass Fehmarn als Heimat der Wassersportler deutschlandweit noch mehr gestärkt wird. Damit die Kitesurf Masters eine gelungene Veranstaltung werden, bieten die Organisatoren neben den Wettkämpfen ein vielseitiges Freizeit- und Spaßprogramm. Partys und Liveshows sorgen rund um die Uhr für Abwechslung.

Bildquelle: © Dana P aus L – Flickr.com