Home Freizeit Oktoberfest einmal anders

Am 19. September ist es wieder soweit. Das diesjährige Oktoberfest startet mit dem berühmten „Wiesn-Anstich“ und wird bis zum 4. Oktober Tausende Besucher anziehen. Bereits zum 182. Mal lädt die Wiesn Trinkfreudige aus der ganzen Welt zum Feiern und Spaß haben ein. Zwischenzeitlich kann die klassische Bierzeltatmosphäre aber auch schon fernab von München genossen werden. Für alle, die das Oktoberfest einmal anders erleben möchten, bieten sich gleich mehrere Ziele an, um fernab der Heimat in Oktoberfeststimmung zu kommen.

Anstich auf Mallorca

Wie könnte es anders sein, der bekannteste Ableger des Münchner Oktoberfestes findet auf der Lieblingsinsel der Deutschen statt. Der König von Mallorca, Jürgen Drews, höchstpersönlich nimmt den Fassanstich im Mega-Park an der Playa de Palma vor. Bis zum 24. Oktober steht er hier mit seinen Musikerkollegen täglich auf der Bühne und lässt es mit Partyhits ordentlich krachen. Auch Madrid steht ganz im Zeichen geselligen Schunkelns. Während Gäste der spanischen Stadt tagsüber die Sehenswürdigkeiten besuchen können, wird des Nachts bei Live-Musik gefeiert. Die „Fiesta de Octubre“ findet im Barclaycard Center mit internationalem Publikum statt.

Oktoberfest amerikanisch

Vom 24. September bis zum 11. Oktober 2015 feiert Österreichs Hauptstadt das Wiener Wiesn Fest. Tradition mischt sich hier mit Brauchtum und Geselligkeit. Musikbegeisterte dürfen sich auf zahlreiche Highlights freuen. So spielt heuer erstmals die Band „Die Münchner Freiheit“ auf der Wiener Wiesn. Wen es in die Ferne zieht, der muss selbst in den USA nicht auf das geliebte Oktoberfest verzichten. So wird beinahe in ganz New York vom 19. September bis zum 5. Oktober das „Bavarian festival“ gefeiert und Biergärten und Bierhallen verwandeln sich in die amerikanische Wiesn. Doch auch in Tulsa, Wisconsin und Philadelphia steht das Oktoberfest hoch im Kurs.