Home Freizeit ITB 2015 übertrifft Erwartungen aus dem Vorjahr

Die jährlich stattfindende Tourismusmesse ITB, die Internationale Tourismus Börse, in Berlin fand heuer von 4. bis 8. März 2015 bereits zum 49. Mal statt und übertraf einmal mehr die Erwartungen. Auf der weltweit größten Reisemesse präsentieren sich Länder, Hotels, Reiseveranstalter, Airlines und Vertreter aus dem Bereich Tourismus. Traditionell standen die ersten Tage im Zeichen der Fachbesucher, bevor auch Privatpersonen das umfangreiche Angebot entdecken konnten. Das Partnerland des heurigen Jahres war die Mongolei. Am letzten Tag der Messe zogen die Veranstalter ein absolutes Rekord-Fazit.

Rund 10.100 Aussteller zeigten in 26 ausgebuchten Hallen alles Wissenswerte über Urlaub und Tourismus in mehr als 186 Ländern. 175.000 Besucher, davon 115.000 Fachbesucher informierten sich an den fünf Messetagen auf der ITB 2015 über die aktuellen Angebote. 43 Prozent der Gäste kamen aus dem Ausland nach Berlin. Das Volumen der auf der Messe getätigten Geschäfte war mit geschätzten 6,7 Milliarden Euro so hoch wie noch nie. Diese Fakten teilte die Berliner Messegesellschaft am letzten Besuchstag der Tourismusbörse mit.

Deutsche Reisende verbrachten im Vorjahr 1,6 Milliarden Reisetage weltweit. Nach wie vor liegt dabei der Urlaub im Heimatland ganz vorne, gefolgt von Spanien, Italien, der Türkei und Österreich. Noch nie gaben die deutschen Urlauber so viel Geld für Urlaub aus, wie im Jahr 2014. Einer Studie zufolge dürften es rund 67 Milliarden Euro gewesen sein und die Buchungszahlen für 2015 lassen auf einen weiteren Rekord schließen. Die positiven Zahlen und die großen Erwartungen in der Branche werden auf sinkende Energiepreise, niedrige Zinsen und positive Konjunkturaussichten in Nordamerika und Europa zurückgeführt. Eine stabile Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt und positive Tarifabschlüsse lassen in Deutschland besonders das Segment der Luxus-Reisen profitieren.