Home Freizeit Golfreisen in den USA: U.S. Myrtle Beach als Top-Spot schlechthin

Golfreisen in die USA sind in und es gibt eine Reihe interessanter Golfspots im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Als neues Golfer Highlight hat sich in der letzten Zeit der Myrtle Beach etabliert. Hier haben Golfer die Möglichkeit, bei ihren Golfreisen ihrem Sport in einem atemberaubenden Naturambiente nachzugehen. Auch mit einem facettenreichen Angebot an kurzweiligem Entertainment wartet die Region in South Carolina auf. Mehr als 100 Golfplätze finden sich in der Region.

Für jeden Anspruch und Bedarf wartet der passende Golf Court in unmittelbarer Nähe der weiten weißen Sandstrände. Über 60 Kilometer dehnt sich der Myrtle Beach in South Carolina aus. Golffreunde treffen bei Golfreisen an den Myrtle Beach nicht nur auf anspruchsvolle Golfanlagen, die in kürzester Zeit von New York aus erreicht werden können, sie haben überdies die Möglichkeit, mit einem der alten Mississippi Raddampfer über den großen Fluss im Stile der berühmten Mark Twain Erzählungen zu schippern.

Zahlreiche Gastronomiebetriebe, die teilweise auf eine lange Tradition verweisen können, die bis in die Zeiten der Prohibition zurückreichen, warten mit lokalen Spezialitäten auf. Wer nach Spaß, Kultur und Abwechslung sucht, kann sich nach einer ausgiebigen Runde Golf bei seinen Golfreisen entlang der South Carolina Küste die Shows im Palace Theater anschauen oder bietet seiner Familie in dem Vergnügungspark Piratenfahren und einen Besuch in den Mittelalter-Shows. Golfreisen in die USA nach South Carolina sind das Golf-Highlight für Anfänger und Profis.

Bildquelle: © bradleypjohnson – Flickr.com