Home Freizeit Freizeitparks locken mit zu teuren Hotelpaketen

Vergnügungs-, Erlebnis-, Themen- und Freizeitparks zählen in ganz Europa zu den beliebtesten Ausflugszielen. Alleine in Deutschland locken 110 derartige kommerzielle Anlagen mit unterschiedlichsten Schwerpunkten Besucher an. Zwischenzeitlich bieten die Freizeitparks Pauschalpakete an, die auch die Übernachtung in den parkeigenen Hotels und Unterkünften beinhalten. Das Vergleichsportal Check24 kam jetzt mittels eines Tests zu dem Ergebnis, dass Urlauber viel Geld sparen können, wenn sie außerhalb der Freizeitparks nächtigen.

Check24 hat sich dazu sieben bekannte Freizeitparks in Europa, die dazugehörigen Hotels sowie die Unterkünfte in der Umgebung näher angesehen. Dabei wurde je eine Übernachtung für zwei Erwachsene mit Kind, inklusive Frühstück und Parkeintritt jeweils in einem Themenhotel und einem Hotel im Umland gleicher Sternekategorie verglichen. Als Zeitraum wählte man einen Wochentag während der Schulferien in Deutschland. Check24 kommt dabei zu dem Ergebnis, dass die angebotenen Pauschalangebote oft deutlich teurer sind. Empfehlenswert ist es daher, die Hotelpreise und Pauschalangebote unbedingt zu vergleichen.

Besonders deutlich wird das Sparpotenzial beim Freizeitpark Disneyland Paris. Übernachtet eine dreiköpfige Familie nicht im „Viersternehaus Disneys Hotel New York“, sondern in der Nähe des Parks, im „Novotel Marne La Vallée Collégien“, kann sie mehr als 500 Euro sparen. Diese Berechnung basiert auf einer Übernachtung mit Frühstück, Parkplatz und zweitägigem Eintritt. Noch mehr sparen können Besucher von Freizeitparks, wenn sie keinen großen Wert auf die Sternekategorie des Hotels legen.

Bildquelle: © Saratoga Springs Resort – Flickr.com