Home Freizeit Bordrestaurants der Bahn mit veganem Angebot

Vegane Ernährung liegt derzeit stark im Trend. Auf Reisen ist es allerdings nicht ganz so leicht, diesen Lebensstil einzuhalten, weil Veganer im Gegensatz zu Vegetariern absolut keine tierischen Produkte zu sich nehmen. Jetzt konnte die Albert-Schweitzer-Stiftung für unsere Mitwelt die Deutsche Bahn davon überzeugen, in den Bordrestaurants auch vegane Gerichte anzubieten. Seit 1. Juni 2015 müssen auch vegan lebende Fahrgäste während der Fahrt nicht mehr auf eine gemütliche und köstliche Mahlzeit verzichten.

Bereits seit zwei Jahren ist die deutschlandweit tätige Tierschutz- und Tierrechtsorganisation, die Albert-Schweitzer-Stiftung mit der Deutschen Bahn in Gesprächen. Gemeinsam mit anderen Organisationen und durch die Hilfe von Privatpersonen konnten in der Vergangenheit erste Schritte in Richtung vegane Speisen im Bordrestaurant unternommen werden. Seit dieser Zeit blieb man in regem Austausch. Die langen Gespräche zeigten Erfolge.

Ein erstes, allerdings noch sehr einfaches Gericht, hielt in den Restaurants der DB Einzug. Anfang Juni wurde nun das vegane Angebot erweitert. Damit kommt die Deutsche Bahn den Wünschen der Kunden nach mehr Abwechslung und Vielfalt entgegen. Unter dem Motto „Essen, wie es mir gefällt“ halten die neuen gastronomischen Highlights Einzug in die Bordrestaurants. Neben den neuen Gerichten bleiben aber natürlich die beliebten Klassiker weiterhin auf der Karte.

Bildquelle: © ManipulatedHD – Flickr.com