Flixbus

Jetzt Flixbus Tickets buchen

Der Service von Flixbus an BordFlixbus ist der bekannteste deutsche Fernbusanbieter, der eine Vielzahl an Verbindungen aufzuweisen hat. Es handelt sich hierbei um einen spezialisierten Transportdienstleister, der über ein besonderes Netzwerk mit Fernbussen Europas Metropolen und Urlaubsperlen miteinander verbindet. Flixbus hat seinen Hauptsitz in München sowie verschiedene Niederlassungen in Berlin, Mailand und Paris. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2013 nach der Liberalisierung des deutschen Marktes rund um den Fernverkehr. Das Münchner Unternehmen transportierte seit der Gründung weit mehr als 25.000.000 Menschen. Die Hauptaktionäre der Gesellschaft sind die Gründerpersonen sowie Daimler und der internationale Investmentfonds General Atlantic.

Flixbus in Zahlen

Flixbus bietet aktuell rund 45.000 tägliche Verbindungen in über 450 Destinationen in 18 europäischen Ländern. Anfang 2017 werden es durch die Kooperation mit Megabus über 100.000 Verbindungen am Tag sein. Es arbeiten mehr als 500 Menschen direkt beim Unternehmen am Standort in München sowie in den Niederlassungen in Berlin, Mailand und Paris.

Über die Subunternehmer, die mit dem Unternehmen kooperieren, sind es sogar noch mehr Mitarbeiter, vor allem aufgrund der vielen Verbindungen und Creweinsätze.

FlixBus - Einfach Busfahren

Flixbus Geschichte und Entwicklung

Wie bereits erwähnt wurde Flixbus im Jahre 2013 nach der Liberalisierung des Fernverkehrsmarktes in Deutschland gegründet. Im Januar 2015 wurde bekannt, dass der Marktführer im Fernbusbereich den Konkurrenten MeinFernbus aufkaufen würde. Zum 1. Juli 2016 ging das ebenfalls in Europa operierende Unternehmen Megabus FlixBus eine Kooperation mit dem deutschen Marktführer ein, wobei eine baldige Übernahme durch Flixbus geplant ist. Die Kooperation umfasst insbesondere die Ländermärkte Deutschland, Belgien, Spanien, Frankreich, Italien, die Niederlanden und entsprechende Verbindungen von und nach Großbritannien, wo Megabus seinen Hauptsitz aufweist. Durch diese Fusion, die noch nicht umgesetzt ist, ist Flixbus mit über 100.000 täglichen Verbindungen in 19 Ländern auf dem Markt vertreten und somit unumstrittener europäischer Marktführer sowie eines der größten Busunternehmen der Welt. Im August 2016 integrierte der Anbieter die Aktivitäten der Postbus. Dies ermöglicht es, von den 5.000 Filialen der Deutschen Post zu profitieren. Die Übernahme der Gruppe ließ das Streckennetz auf mehr als 900 Destinationen in 20 europäischen Ländern steigen.

Wohin fährt Flixbus?

Es gibt ein sehr facettenreiches Angebot, das viele Verbindungen im In- und Ausland aufweist. Nachfolgend sind die bekanntesten der aktuell im Streckennetz von Flixbus vorzufindenden Verbindungen übersichtlich aufgelistet:

  • Dresden – Amsterdam
  • Berlin – Paris
  • Hamburg – München
  • Frankfurt am Main – Barcelona
  • Köln – Rom
  • Stuttgart – Zürich
  • Nürnberg – Wien
  • Leipzig – Brüssel
  • Bremen – Warschau
  • Dortmund – Prag

Hierbei handelt es sich nur um 10 von unglaublich vielen Verbindungen, die aber nicht allesamt hier aufgelistet werden können. Das Besondere an diesen Connections ist, dass sie in große Städte verschiedener Länder führen und an wichtigen Punkten Haltestellen anfahren, etwa in den Alpen, in Böhmen oder in Holland.

Flixbus – welche Länder?

Flixbus ist in vielen verschiedenen Ländern tätig, u. a. auch in den nachfolgend übersichtlich für Sie aufgelisteten:

  • Tschechien
  • Österreich
  • Niederlande
  • Polen
  • Schweiz
  • Frankreich
  • Italien

In insgesamt 20 Länder können von Flixbus aktuell reisen, wobei die meisten Verbindungen natürlich innerhalb Deutschlands angeboten werden.

Wie Flixbus buchen?

Es besteht die Möglichkeit, Tickets über verschiedene Wege zu buchen, etwa via Internet und App, aber auch über das Telefoncenter sowie an einigen Verkaufsstationen. Am günstigsten ist es, die Tickets über die App bzw. online zu erwerben, da so keine Servicegebühr für den Buchenden entsteht. Auch – nicht zuletzt aufgrund der Übernahme des Postbus Angebotes – können Tickets für die meisten Verbindungen in einer der vielen Postfilialen in Deutschland erworben werden.

Welche Flixbus Tarife gibt es?

Nachfolgend sind zudem die typischen Flixbus Tarife übersichtlich für Sie aufgelistet, um sich ein eigenes Bild machen zu können:

  • Frühbucher
  • Last Minute
  • VIP

Sowohl für Frühbucher als auch für Urlauber, die Last Minute buchen, gibt es verschiedene Tarife, die unterschiedliche Kostenhöhen aufweisen.

Grundsätzlich gilt: je früher Sie buchen, desto günstiger wird es für Sie. Sparen können Sie übrigens ohne Probleme mit entsprechenden Gutscheincodes des Anbieters.

Jetzt Flixbus Tickets buchen

Flixbus – wie viel Gepäck?

travelling-with-flixbusDie Frage, wie viel Gepäck auf Reisen mit Flixbus mitgenommen werden darf, ist gar nicht so einfach zu beantworten, da dies u. a. von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Diese sind nachfolgend aufgelistet:

  • Gepäckanzahl
  • Gepäckmenge in kg
  • Route
  • Tarif

In der Regel zeigt sich das Fernbusunternehmen sehr kulant, wenn es um die Mitnahme von Gepäck geht. Fahrräder und Kinderwagen sind gratis ebenso wie 2 Gepäckstücke mit maximal 30 Kg Inhalt, sofern es sich um eine in Deutschland startende oder endende Verbindung handelt. Je weiter Reiseziel, umso kulanter zeigt sich der Anbieter. Dennoch muss bei Mitnahme anderer Gepäckstücke, auch Sperrgepäck, mit Zusatzkosten gerechnet werden, die allerdings teils stark variieren können.

Flixbus – was ist Sperrgepäck?

Unter dem Begriff „Sperrgepäck“, den Flixbus immer wieder erwähnt, sind etwa Gegenstände wie die nachfolgend genannten:

  • Fahrräder
  • Kinderwagen und Kindersitzschalen
  • Rollstühle
  • Rucksäcke mit Riemen
  • Sonnenschirme
  • Surfboards
  • Tauchgepäck
  • Tiertransportboxen

Auch hier nicht aufgezählte Gepäckarten, die sperrig sind, gehören zu dieser Kategorie. Manche der genannten Gepäckarten können kostenlos mitgenommen werden, etwa Rollstühle und Kinderwagen. Das gilt jedoch nicht für Surfboards und Tauchgepäck.


FLIXBUS HIER BUCHEN


Welche Busse hat Flixbus

Das Unternehmen arbeitet nach einem ganz besonderen Prinzip, das weltweit als einzigartig und innovativ gilt. So verfügt das Unternehmen nur über ganz wenige eigene Busse, die in der Regel auch noch geleast sind. Der Rest des Fuhrparks wird von Subunternehmen zur Verfügung gestellt, mit denen der Anbieter in großer Anzahl kooperiert. Diese Subunternehmen sind auch für die Durchführung der Fahrt und Umsetzung des Angebotes zuständig, stellen demnach nicht nur den Bus selbst zur Verfügung, sondern auch die Crew und den versprochenen Bordservice. Viele dieser Subunternehmen stammen aus Tschechien. Gefahren wird dennoch mit vielen verschiedenen Busmodellen.

Alle Vorteile von Flixbus auf einen Blick

  • Riesiges Streckennetz
  • Günstige Preise
  • Mindestmaß an Service
  • Ansprechpartner im In- und Ausland
  • Marktführer in Deutschland und Europa

Jetzt Flixbus Tickets buchen

Welchen Bordservice bietet Flixbus

Flixbus Standardangebot hier buchenAn Bord der Busse, mit denen die Angebote umgesetzt werden, befinden sich mindestens eine Toilette, die auch genutzt werden kann, sowie ein oder zwei Ein- und Ausstiegstüren. Die Bordgäste können von meist kostenlosem Internet und einer Auswahl an verschiedenen Snacks sowie Getränken (alkoholische und alkoholfreie) profitieren. Jedoch kosten diese Snacks und Drinks Geld im Gegensatz zur Nutzung des Internets. Je nachdem, ob es sich um einen doppelstöckigen oder einstöckigen Bus handelt, können auch VIP-Bereiche an Bord des Unternehmens genutzt werden, wenn dafür entsprechend bezahlt wurde. Manche Busse, die für dieses Unternehmen im Einsatz sind, bieten zudem ein Medienangebot mit vier bis 8 Fernsehern pro Bus, damit es nicht zu langweilig wird. Das Unternehmen bietet, wie weiter oben bereits näher erwähnt, einen sehr umfangreichen und tollen Service, den Sie sich unbedingt einmal etwas näher anschauen sollten. Leider gibt es nicht in allen Bussen des Unternehmens Steckdosen, dafür können jedoch beim Fahrer in vielen Fällen Ladestationen genutzt werden.

Flixbus – Pünktlichkeit und Kulanz

Flixbus gilt nicht als pünktlichstes Unternehmen, setzt dafür aber in vielen Fällen auf ein hohes Maß an Kulanz, etwa wenn der Anschlussbus verspätet eintrifft. Über die App können Kunden stets erfahren, wie viel Verspätung die jeweilige Verbindung aufweist. Da die Fahrer immer wieder Pause machen müssen, kann es auch mal passieren, dass Sie eine Stunde warten müssen, um deren Fahrsperre und Pause zu überbrücken.