Home Aktuell Terror in Tunesien: Vater des Angreifers meldet sich zu Wort

Einige Tage nach dem Anschlag auf zwei Hotels in der Region Sousse in Tunesien tauchte gestern ein Amateur-Video auf, das bereits in den sozialen Netzwerken kursiert. Der Clip zeigt in elf Minuten den Attentäter, wie er ohne Eile den Strand entlang läuft. Es sind Schüsse zu hören, unterbrochen von Schreien der Angestellten. Zwischenzeitlich hat sich auch der Vater des getöteten 24-jährigen Angreifers zu Wort gemeldet. Er distanzierte sich von der Tat seines Sohnes: „Ich habe meinen Sohn nicht dazu erzogen, dass er Menschen tötet!“

Angaben des tunesischen Gesundheitsministeriums zufolge wurden bis Sonntag 18 Opfer identifiziert. Der Großteil der Toten stammt aus Großbritannien. Die britische Regierung hat bereits eine Militärmaschine nach Tunesien entsandt, um Tote und Verletzte nach Hause zu bringen. In Großbritannien geht man von der Möglichkeit eines Anschlages aus. Es wurde daher die zweithöchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Nach eigenen Angaben hat die britische Polizei den größten Anti-Terror-Einsatz seit einem Jahrzehnt gestartet.

Bildquelle: © Ivan – Flickr.com